29. 05. 2020 Tief durchatmen!

Vor Viren und anderen Krankheitserregern mussten unsere Kameraden letzten Freitag keine Angst haben: Mit Atemschutzmasken und Pressluftflaschen ausgerüstet mussten die Übungsteilnehmer einen Stationslauf bewältigen. Leiternsteigen, mit eingeschränkter Sicht eine simulierte Wohnung absuchen und Geschicklichkeitsübungen waren nur einige der zu bewältigenden Aufgaben. In der dicken Brandschutzkleidung keine leichte Aufgabe. Im Anschluss wurde gemeinsam der Einsatz unseres Rettungssets für Atemschutzträger geübt.

22. 05. 2020 Gefährliche Fracht

Jeden Tag werden Gefahrstoffe in Deutschland transportiert. Dabei kann es zu gefährlichen Situationen kommen, wenn die schützende Verpackung beschädigt wird und der Gefahrstoff entweicht. Eine solche Situation haben unsere Kameraden am vergangenen Freitag nachgestellt: In einem Laster der Branddirektion wurde mit verschiedensten Transportgüter ein Stoffaustritt simuliert. Neben der Personenrettung war auch das Beseitigen der Gefahrenquelle Bestandteil der Übung.

08. 05. 2020 Wir sind wieder da!

 Endlich startet der Übungsdienst wieder! Mit Schutzmasken, ordentlichen Abstand zueinander und viel Händewaschen hat für die Kameraden der FF-Nied der reguläre Übungsdienst wieder angefangen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde aus Sicherheitsgründen der Übungsdienst pausiert. Nach 8 Wochen Pause war die Wiedersehensfreude verständlicherweise bei allen sehr groß. Thema des Abends war Schlauchmanagement. Zusammen haben unsere Kameraden verschiedenste neue Methoden ausprobiert und geübt. Wer Interesse hat mal mitzuwirken, ist von nun an wieder herzlich eingeladen vorbeizuschauen!

20. 12. 2019 Bis zum nächsten Jahr

Die letzten Wochen waren zeitintensiv für die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Nied.Traditionell waren unsere Kameraden auf dem Nieder Weihnachtsmarkt vertreten, versorgten die Besucher mit heißen Getränken, leckerem vom Grill, Schupfnudeln, Waffeln und Crêpes.Anschließend stand die Weihnachtsfeier der Einsatzabteilung mit unserer Alters- und Ehrenabteilung auf dem Programm: Gemeinsam wurde gelacht, gegessen, getrunken und das Jahr Revue passieren lassen.Auch unsere jüngsten Brandbekämpfer in der Jugendfeuerwehr haben das Jahr mit einer Weihnachtsfeier ausklingen lassen.Wie jedes Jahr werden auch an diesem Silvester einige Kameraden der […]

22. 11. 2019 Von beiden Seiten

Der Zugang zu einem Brandraum kann auf verschiedene Arten erfolgen:Zum einen über die normalen Zugangswege wie Treppenräume und Flure, zum anderen über Leitern von außerhalb des Gebäudes.An unserem Übungsdienst haben unsere Kameraden im Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter FRTC beide Optionen geprobt:In kleinen Gruppen wurden die verschiedenen tragbaren Leitern aufgestellt und das Vorgehen im Brandraum geübt. Gleichzeitig wurde von einer anderen Gruppe der Innenangriff über ein Treppenraum vorgenommen. Besonderes Augenmerk wurde auf die richtige Anwendung des Rauchvorhangs gelegt, um den Treppenraum rauchfrei zu halten

15. 11. 2019 Wiederholung

Atemschutzgeräteträger sind die Speerspitze der Feuerwehr: Sie führen die Brandbekämpfung in Innenräumen durch und suchen nach vermissten Personen.Dabei werden neben Kraft und Ausdauer auch eine spezielle Ausbildung benötigt, die jährlich immer wieder aufgefrischt werden muss. Unsere Kameraden haben am letzten Freitag diese Wiederholung absolviert:Neben den theoretischen Grundsätzen der Vorgehensweise, wurde auch die Kommunikation besprochen.Im Anschluss wurden mehrere Einsatzszenarien in unserem Gerätehaus simuliert.

08. 11. 2019 Im Wald verborgen

Unter erschwerten Bedingungen wie Dunkelheit und Regen haben unsere Kameraden am vergangen Freitagabend eine Einsatzübung absolviert. Mit viel Rauch wurde ein Unfall im ehemaligen Wasserwerk im Niedwald simuliert.Die Einsatzkräfte mussten mit Atemschutzgeräten eine vermisste Person retten, welche sich noch im verqualmten Gebäude befand.Gleichzeitig zur Menschenrettung wurden im äußeren Bereich Arbeitsscheinwerfer aufgebaut, um den Einsatzbereich großflächig auszuleuchten. Wir bedanken uns recht herzlich beim Waldwerk e.V. für das großartige Übungsobjekt.

01. 11. 2019 Schlauchmanagement

Die Schläuche zählen zu den wichtigsten Einsatzmitteln der Feuerwehr.Auch wenn der Umgang leicht aussieht, gibt es einiges zu beachten:Bereits ein einzelner, im Innenangriff eingesetzter Schlauch mit 15 Metern Länge wiegt mit Wasser gefüllt rund 40 Kilo. Das Gewicht mehrerer Schläuche muss zusätzlich noch über den Boden gezogen werden, was äußerst kraft- und zeitaufwändig sein kann. Ein vorausschauendes Schlauchmanagement kann dabei helfen, schnell und kraftsparend zu arbeiten.In unserem Feuerwehrhaus haben unsere Kameraden am letzten Übungsdienst verschiedene Techniken in der Praxis ausprobiert […]

19. 10. 2019 Zusammen geübt

Gemeinsam mit den Kollegen der Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main – Griesheim e.V. haben unsere Kameraden am Samstag einen Tag im FRTC (Feuerwehr-und Rettungstrainingscenter) verbracht.Unter realitätsnahen Umständen wurden verschiedenste herausfordernde Übungen absolviert:Von einer schwerverletzten Person auf einem Zug, über einen Verkehrsunfall, bis zu Brandeinsätzen wurde ein breites Spektrum an Aufgaben an unsere Einsatzkräfte gestellt.Kameraden mit einer speziellen Ausbildung konnten zusätzlich die Brandbekämpfung in geschlossenen Räumen erproben.Zwischendurch wurde natürlich auch ein wenig Pause gemacht und gemeinsamen zu Mittag gegessen.Das positive Feedback aller Beteiligten […]

11. 10. 2019 Wie bei den Großen

Der reale Einsatzdienst der Berufsfeuerwehr ist in einem Schichtdienst aufgebaut, bei dem die Kollegen auf der Feuerwache stationiert sind. Auch in diesem Jahr haben unsere jüngsten Brandbekämpfer in der Jugendfeuerwehr im Rahmen ihrer 24-Stunden-Übung wieder einen Alltag auf einer Feuerwache simuliert: Mit den verschiedensten Einsatzszenarien wurde ein möglichst realistischer Eindruck vermittelt.Übungen mit unserer Einsatzabteilung als auch eine Vermisstensuche , verschiedenste Gefahrstoffeinsätze und natürlich die Brandbekämpfung waren ein Teil der Herausforderungen die zu meistern waren.Der ein oder andere Fehlalarm war ebenfalls […]

21. 09. 2019 Leistungsspange 2019

Ein dickes Lob und herzlichen Glückwunsch an die Jugendfeuerwehren Nied und Griesheim.Eine Gruppe der jüngsten Brandbekämpfer beider Jugendfeuerwehren hat sich die höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr gesichert: Insgesamt 7 Jugendliche haben sich in diesem Jahr ihre Leistungsspange erkämpft, sowie 2 Jugendliche ihren Helferorden.Vorausgegangen war ein langes Training, um in den verschiedenen Disziplinen bestehen zu können. Neben einem Staffellauf, Kugelstoßen und einer Übung unter den strengen Blicken der Prüfer war auch ein Wissenstest Bestandteil der zu lösenden Aufgaben.Mit 21 von 24 […]

13. 09. 2019 Schwindelfrei

Die neuen Drehleitern der Frankfurter Feuerwehr haben es in sich: Bei einer Leiterlänge von 30 Metern befindet man sich in äußerst luftigen Höhen. Umso wichtiger ist es dann natürlich, das man als Feuerwehrmann auch in solchen Höhen zuverlässig arbeiten kann.Aus diesem Grund haben unsere Kameraden sich am Freitag die Zeit genommen, die brandneuen Drehleitern zu erklimmen. Auch wenn manche ein mulmiges Gefühl hatten, waren am Ende alle wieder wohlbehalten auf der Erde.

23. 08. 2019 Vielseitig einsetzbar

Wenn man von Feuerwehrfahrzeugen spricht, denken viele zuerst an die großen Drehleitern. Doch wie sie überhaupt ausgestattet und ausgerüstet sind, wissen nur die wenigsten. An unserem letzten Übungsdienst haben sich daher unsere Kameraden von einem Kollegen der Berufsfeuerwehr ausführlich die verschiedenen Funktionen der neuen Frankfurter Drehleitern erklären lassen. Dies beinhaltete auch das Umrüsten des Drehleiterkorbes mit den mitgeführten Materialien.

16. 08. 2019 Heimatlich verbunden

Das Nieder Heimatmuseum ist in vielerlei Hinsicht einen Besuch wert: Neben der aktuellen Ausstellung „Nied von oben“ wird dort auch die Historie unseres Stadtteils vorgestellt. Netterweise wurde uns von Museumsleiter Lampe das komplette Untergeschoss des Hauses zur Verfügung gestellt. Durch den Einsatz einer Nebelmaschine wurden realitätsnahe die gleichen Umgebungsbedingungen wie bei einem Kellerbrand geschaffen. Zum Abschluss wurde dann noch gemeinschaftlich die Austellung betrachtet.

02. 08. 2019 Bis in die späte Nacht

Damit Einsätze möglichst reibungslos und unfallfrei ablaufen, ist eine gewisse Helligkeit notwendig. Das Sprichwort „Sehen und gesehen werden“ ist dabei wörtlich zu nehmen:  Gerade bei der langsam einsetzenden Dunkelheit am Abend ist die Einsatzstelle umfassend zu beleuchten. Mit unserer Fahrzeugumfeldbeleuchtung, diversen mobilen Scheinwerfern und kräftigen Generatoren können wir die Nacht zum Tag machen. Zusätzlich tragen alle Feuerwehrangehörige noch spezielle Taschenlampen mit sich. So ist dann auch der direkte Arbeitsbereich gut ausgeleuchtet. Bei unserem letzten Übungsdienst war der Effekt definitiv zu […]

26. 07. 2019 Der Hitze getrotzt

Trotz der sommerlichen Temperaturen haben unsere Kameraden es sich nicht nehmen lassen, am Freitag Abend einen Übungsdienst abzuhalten. Um die Hitze besser aushalten zu können, wurde die Übung an die Nidda verlegt: Geprobt wurde eine Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer,  bei den aktuell niedrigen Pegelständen eine etwas kniffelige Angelegenheit. Das angesaugte Wasser wurde dann über mehrere Strahlrohre wieder abgegeben. Die  großen Wassermengen haben dabei nicht nur bei uns, sonderen auch bei den Passanten für eine erfrischende Abkühlung gesorgt .

12. 07. 2019 Retten und Transportieren

    Bei der Feuerwehr gibt es verschiedene Möglichkeiten sich weiterzubilden und zu spezialisieren: Eine davon ist die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger, bei welcher man sich alle notwendigen Fähigkeiten aneignet, die zum Einsatz im Innenraum von Gebäuden notwendig sind. Da aber auch bei einem Notfall der Retter Hilfe benötigt, wird auf unserem Fahrzeug ein Atemschutznotfallset mitgeführt. Damit ist die Rettung verunglückter / verunfallter Kameraden möglich. Der richtige Umgang damit  wurde deshalb an unserem letzten Übungsdienst geprobt. Eine andere Gruppe beschäftigte sich […]

21. 06. 2019 Schneller geht’s kaum

  Im Gegensatz zu der Berufsfeuerwehr sind die freiwilligen Feuerwehren nicht rund um die Uhr auf den Wachen stationiert: Bei einem Notfall werden die Kameraden über einen Melder alarmiert und fahren daraufhin zum Gerätehaus. Deutlich schneller wird es natürlich, wenn die Kameraden schon auf der Wache sind: Gerade als am Freitag der Übungsdienst begonnen hatte, wurde die FF-Nied zu einem Einsatz gerufen. In Rekordzeit waren beide Fahrzeuge besetzt und auf dem Weg zur Einsatzstelle. Nach dem erfolgreichen Beenden des Einsatzes […]

14. 06. 2019 Hoch hinaus

Bei einer dichten Bebauung von Gebieten ist es für die Feuerwehr teilweise schwierig, an unzugänglichen Stellen höhergelegene Stockwerke zu erreichen. Nicht nur enge Straßen und Kurven behindern dann die Drehleiter, gerade auch Falschparker sorgen für unnötige Verzögerungen. Um trotzdem schnell helfen zu können haben unsere Kameraden am vergangenen Freitag mit den tragbaren Leitern geübt: Diese sind in verschiedenen Ausführungen  auf unseren Löschfahrzeugen verlastet und sehr mobil. Mit diesen können wir innerhalb kürzester Zeit neue Rettungswege, aber auch neue Möglichkeiten zur […]

09. 03. 2018 Übungsdienst

Beim letzten Übungsdienst hatten wir ein besonderes Objekt ausgesucht. Wir waren auf dem Gelände der Rettungshundestaffel Frankfurt Nied. Als Besonderheit auf dem Gelände ist nicht nur das Gebäude mit einem angrenzenden Gastank, sondern die erschwerte Wasserversorgung vor Ort: Diese muss durch eine „lange Wegstrecke“ sichergestellt werden. Dabei wird das Löschwasser über eine große Entfernung an die Einsatzstelle gefördert. Durch die gute Zusammenarbeit der beiden Fahrzeugbesatzungen (LF10 und LF8) verlief die gesamte Übung schnell und reibungslos.  

22. 02. 2018 Bombenentschärfung

Im Rahmen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe wurden am 22.02.2018 rund 9.000 Frankfurter Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, den Sperrbereich zu räumen. In der Frankfurter Messe wurde eine zeitweilige Notunterkunft für die Betroffenen eingerichtet. Die Freiwillige Feuerwehr Nied wurde als Führungsassistent vor Ort eingesetzt.  Neben der Logistik an der Unterkunft selbst, wurde auch der Aufbau des Ruhebereiches von unserem Löschfahrzeug 34/43 übernommen. Insgesamt wurden rund 700 Personen vor Ort betreut und verpflegt. Nach Aufhebung der Sperrung begannen wir mit dem Rückbau und […]

04. 03. 2017 Kurzbericht zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag den 03.03.2017 trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nied zur Jahreshauptversammlung. Neben den Jahresberichten, stand die Neuwahl des stellv. Wehrführers, des Gerätewartes und des Ausbildungsbeauftragten im Vordergrund. Als neuen stellv. Wehrführer dürfen wir Florian Wiese begrüßen und bedanken uns bei Dejan Paskoski für seine geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Auch die Funktion des Gerätewartes musste neu besetzt werden und wir bedanken uns bei Patrick Lorz für sein Engagement im letzten Jahr. Dafür begrüßen wir Jürgen Paul als neuen Gerätewart, […]

infinitScroll